BUND Markdorf

Acht Standorte von Storchenhorsten rund um Markdorf

Inzwischen hat sich die Anzahl der Standorte von Storchenhorsten im Raum Markdorf auf acht erhöht! Alle Horste werden beobachtet und die interessanten Daten hier zusammengefasst. Der Horst auf dem Bischofschloss ist durch eine angebrachte Kamera im Internet zu beobachten.

Wissenswertes

 (BUND Ortsgruppe Markdorf)

  • Die normale Brutzeit der Störche beträgt 33 Tage.
  • Ungefähr vier Wochen nach dem Schlupftermin können Jungstörche beringt werden.
  • Es wird zwischen Zugstörchen  und überwinternden Störchen unterschieden. So sind die Brutstörche im Hepbacher-Leimbacher Ried und NSG Eisweiher zwar Wildstörche, aber sie bleiben im Winter weitgehend in Mitteleuropa. 
  • Den ersten Flug wagen die Jungstörche zwischen dem 60. und 70. Lebenstag.
  • Zirka im letzten Augustdrittel machen sich die Störche wieder auf den Weg in ihre Überwinterungsgebiete.  

Ein bisschen stolz sind wir schon auf bisherigen Erfolg des Storchenprojekts und blicken gespannt auf den weiteren Verlauf. Durch Pflegeeinsätze -  Entbuschungsaktionen/Weidenschnitt - versuchen wir in den landwirtschaftlich nicht genutzten  Feuchtgebieten den Lebensraum für die Störche zu erhalten und zu verbessern.

Dürfen wir beim nächsten Mal auf Ihre Mithilfe zählen?