BUND Markdorf

Zukunftspreis des Stadtwerks am See

16. Juli 2021

Der BUND Markdorf hat das Preisgeld des Stadtwerks am See den Landwirten übergeben, die die Weide der Heckrinder im Hepbacher-Leimbacher Ried bewirtschaften.

Franz Beer vom Vorstand mit dem riesigen Scheck über € 500,- Preisgeld.  (BUND Ortsgruppe Markdorf)

Das Stadtwerk am See hat dem BUND Markdorf seinen Zukunftspreis verliehen, der Projekte würdigt, die dem Zusammenleben von Mensch und Natur in der Bodenseeregion dienen. Im konkreten Fall handelt es sich um das Projekt "Streuobstwiesen", zu dem Sie hier auf unserer Homepage mehr Informationen finden.

Das Preisgeld von € 500,- wurde vom BUND in Form eines riesigen Schecks im Hepbacher-Leimbacher Ried  den drei Landwirten übergeben, die sich auf die Zucht dieser Rinder eingelassen haben: Herbert Reichmann, Arnold Matscher und Jürgen Otterbach. Der Betrag soll für einen Deckbullen eingesetzt werden für die 29 Rinder im Ried, damit es nicht zu Inzucht kommt.

Zur Übersicht