Fototagebuch




Sie sind noch mittendrin in der Mauser und verlieren auch jede Menge Körperfedern - die weißen Daunen- und Deckfedern.
Mit dem Schnabel bearbeiten sie die nachwachsenden Federn und holen die losen heraus.
Kräftiges Schütteln hilft auch. Manchmal sieht man dann Daunenfedern durch die Luft segeln.

In den Schnäbeln hängen die ausgekämmten Federn.
In Gritlis Flügeln sind keine auffälligen Lücken.

Um 6 Uhr 30 starten sie in den Tag.
Ein schöner, warmer Nachmittag.
Am Abend kommen sie gleichzeitig zum Nest zurück.

Gähn...
Übernachtungsgäste sind keine mitgekommen.


Das Jahresprogramm für 2020

Suche