Fototagebuch

15. Juli 2014

Nemo und Nino: Sie fliegen

15.07.-16:32 Seit geraumer Zeit steht da jemand allein auf dem Nest und hält Ausschau nach dem Nestgefährten.

15.07.-16:34 Der kam grad von rechts angeflogen.
15.07.-16:34 Gleich groß sind die beiden mittlerweile und die Schnäbel sind auch kaum noch zu unterscheiden. An Nemos Beinen, die er zum Kühlen bekotet hat, kann man erkennen - dass es Nemo war, der gewartet hat und das es Nino war, der hier von seinem (wahrscheinlich) ersten Flug zurückkehrte , von einem mindestens 10 minütigen Ausflug. Nemo sucht Schnabelkontakt..

15.07.-16:34 .. Ob sie sich versprechen, dass sie auch später immer zusammenbleiben wollen?
15.07.-16:34 Nemo trägt Kopf und Hals immer grade, Nino biegt den Hals immer auffällig nach hinten. Ist Nemo ein Männchen - Nino ein Weibchen?
Sind sie beide Männchen und Nemo beansprucht die Führungsrolle für sich?
15.07.-16.34 Geheimnisvolle Storchensprache
15.07.-16:57 Die Tafel unter dem beeindruckenden Himmelszelt ist reichlich gedeckt. Alle 1-2 Stunden kommen die Altstörche mit Futter.
15.07.-16:57 Hunger haben sie aber ständig und betteln auch diesmal noch.
15.07.-16:57 Abflug der Störchin..
15.07.-17:03 ..und da taucht auch schon Storch Mark auf.


15.07.-17:03 Er bringt auch reichlich Futter.
15.07.-17:05 ..und fliegt gleich wieder weg.
15.07.-20:47 Nochmal die beiden - ganz verliebt? oder was?




15.07.-20:51 Nino allein zu Haus - springt hoch in die Luft.
15.07.-20:53 Wieder zu zweit, sehen sie nun den Storch nahen.


Das Jahresprogramm für 2020

Suche