Fototagebuch

1. Juli 2014

Der Start in die Selbstständigkeit ist oft nicht einfach.

01.07. Rund um Markdorf starten mittlerweile die ersten Jungstörche zu Rundflügen. Nachdem vor einer Woche schon ein Jungstorch auf einem Hausdach gesichtet wurde, fanden Spaziergänger am Sonntag im Eisweihergebiet einen der dortigen Jungstörche. Er hockte auf dem Boden, war sehr entkräftet und konnte nicht mehr abfliegen. Er wurde beim Tierarzt untersucht - hat keine Verletzungen oder Krankheiten. Für kurze Zeit kam er zur Fütterung und Beobachtung in die Storchenstation vom Affenberg Salem. Vor dem Freilassen wurde er mit blauer Farbe markiert. So lässt sich leichter verfolgen welchen Weg er nun nimmt.
01.07. Er war in einer Voliere untergebracht. Nach der Freilassung stand er erstmal auf einem der dortigen Storchenhorste. Ob er zurückkehrt nach Markdorf oder in Salem bleibt? Wahrscheinlich wird er aber zu dem Heimathorst zurückkehren. Es sind nur wenige Kilometer. Wem ein blauer Storch begegnet, bitte melden beim BUND Markdorf.
01.07.-11:20 Nemo in der Luft

01.07.-11:20 Hoppla

01.07.-11:20 Landung und gleich wieder hoch zu einem neuen Flug
01.07.-11:20
01.07.-11:20


Das Jahresprogramm für 2020

Suche