Fototagebuch

18. Juni 2014

2 Monate alt und nun sollen sie fliegen.

18.06.-04:46 Alle vier am frühen Morgen
18.06.-04:50 Nemo schwebt. Das kann er seit gestern Abend. (Fotos von gestern können leider erst später eingestellt werden)
18.06.-04:50 Dann schwebt der Vater davon.
18.06.-04:50 Nemo und Nino betteln- Sie haben Hunger. Gestern haben sie oft gehungert und sind nur mit dem Allernötigsten ernährt worden. Damit fordern Storcheneltern ihre flüggen Küken zum Fliegen auf. Ein Küken mit leerem Magen ist leichter und auch (notgedrungen) eher flugbereit als ein sattes, schweres Küken.
18.06.-05:03 Für das Küken Nino (hier kotet es grade) ist eine Hungerkur das Schlechteste überhaupt. Nino ist noch nicht ausgewachsen. Es hat noch nicht die Proportionen eines erwachsenen Storches. Es braucht Eiweiß für das Wachstum der noch viel zu kurzen Schwung-und Deckfedern. Wenn es nun hungern muss, geht nichts mehr voran.
18.06-05:05 Auch Nino probiert die Flügel aus. Aber solange sie noch nicht zu einer dichten Tragfläche ausgewachsen sind, wird das Küken nicht abheben.
18.06.-05:05
18.06.-05:12 Hörst du nicht ? WIR HABEN HUNGER
18.06.-05:34 Dann fliegt die Störchin weg.
18.06.-06:04
18.06.-06:04






18.06.-10:45 Nun bekommen sie endlich etwas - die erste Mahlzeit heute. Der Storch bringt sie.
18.06.-11:26 , 40 Min.später kommt auch die Störchin mit Futter.
18.06.-12:47 Die Störchin ist wieder da -aber zur Fütterung kommt es noch nicht weil die Rabenkrähe ununterbrochen Angriffe fliegt.

18.06.-13:10 ..Erst nach 20 Min.können die Zwei zulangen. Nemo frisst etwas Gelbes..
18.06.-13:12 Das war aber nur die Vorspeise - Der nächste Gang ist ein richtig großer Fisch. Was ist das? Hecht? Karpfen?
18.06.-13:13 Vielleicht ist die Krähe ja auch nur furchtbar futterneidisch. Man sieht, dass die Störchin Gritli sich sehr aufregen musste. Die Federn sträuben sich.
18.06.-14:39 Nun sieht Nemo wirklich aus wie der Storchenvater. Vielleicht ist Nemo ja ein Männchen. Es ist so groß wie der Storch und die Männchen sind meistens größer als die Weibchen.
18.06.-15:48 Der Storch kommt mit Futter. Die Küken stecken die Schnäbel tief in den Seinen und betteln..
18.06.-15:48 ..Beide schnappen nach dem Futterstück, das da auf den Boden fällt.
18.06.-15:49 Das reicht auf keinen Fall. Laut und eindringlich bettelt besonders Nino weiter.
18.06.-15:49 Nino schmeisst sich auf den Boden, reisst den Kopf hoch. Nemo ist ruhiger. Er hat wohl als erster die großen Happen geschnappt. (hat zumindest heute schon einen großen Fisch verspeist) Nemo ist ausgewachsen, hat das Idealgewicht erreicht.
18.06.-15:49 Nino muss noch wachsen. Er hat noch Riesenhunger und kämpft und fleht um jeden Futterhappen.
18.06.-15:52 Sie hören nicht auf - Es war zuwenig Futter. Stürmisch umkreisen sie den Storch und wollen mehr.
18.06.-15:57 Nach 10 Minuten Bettelei macht der dem Ganzen ein Ende, dreht sich um und fliegt davon.
18.06.-17:51 Nach 2 Stunden bringt die Störchin eine größere Mahlzeit. Dabei ist auch wieder ein sonderbares riesiges Beutestück. Etwas ähnliches hatte sie vor einigen Tagen.
18.06.- 17:53 Es will niemand etwas damit zu tuen haben. Sie legt es an den Rand.
18.06.-17:57 Die Küken können ausgiebig tafeln. Im Hintergrund liegt noch die sonderbare Beute. Sieht riesig aus - Hat sie das wirklich im Kropf transportiert?
18.06.-18:42 Die Störchin füttert - oder tränkt sie?
18.06.-18:42 Es wäre das erste Foto im Tagebuch auf dem man sieht wie Futter direkt überreicht wird. Vielleicht tränkt sie aber auch und es sind Wasserpflanzen, die sie beim Wasserholen mit aufgenommen hat.
18.06.-20:17 Die Störchin bringt noch einmal Futter..
18.06.-20:24 ..und 20 Min.später gibt es noch etwas vom Vater. Heute haben sie (jedenfalls am Nachmittag) wieder mehr "zwischen die Zähne bekommen" als gestern.
18.06.-21:46


Das Jahresprogramm für 2020

Suche