Fototagebuch

12. Juni 2014

Gritli, Mark, Nemo und Nino - Die Störche haben nun Namen

12.06.-05:34 Fütterung am frühen Morgen. Es gibt reichlich. Die Störchin fliegt gleich wieder weg.
12.06.-06:06
12.06.-06:35
12.06.-06:43
12.06.-07:13
12.06.-07:32 Zwei Stunden später bringt auch der Storch eine große Portion Futter mit.
12.06.-08:20
12.06.-09:13 Es ist schon am frühen Morgen wieder sehr warm.
12.06.-10:15 Nun haben sie Namen. Vater Storch heißt Mark (weil er sich Markdorf für seine Kinderstube ausgesucht hat.) Mutter Storch heißt Gritli ( weil sie in der Schweiz geboren ist und dort beringt wurde) Das ältere Küken bekam den Namen Nemo, das jüngere Küken den Namen Nino. - Ausgesucht wurden die Namen von den Macherinnen des Fototagebuchs und der Facebookseite und von der BUND Kindergruppe "Grashüpfer".
12.06.-10:17 Nach 2,45 Stunden ist die nächste Fütterung.
12.06.-10:59 Das Storchenkind Nemo übt. Mit einem Fuß kann es schon abheben. Der andere bleibt noch als Stütze unten. Erst hebt der linke ab..
12.06.-10:59 ..dann der rechte.
12.06.-10:59 Jetzt versucht es mit beiden und kommt noch etwas aus dem Gleichgewicht.
12.06.-12:44 Es ist bestimmt nicht die Rabenkrähe, der sie hier drohen. Wahrscheinlich ist wieder ein fremder Storch zu nahe gekommen.
12.06.-12:47 Sie bekommen wieder Futter - 2, 5 Std. nach der letzten Fütterung.
12.06.-14:58 Um 15 Uhr fliegt die Störchin weg ..
12.06.-14:58 ..Sie sind dann für drei Stunden sich selbst überlassen.
12.06.-15:46
12.06.-15:53
12.06.-16:56
12.06.-16:58
12.06.-17:05
12.06.-17:05 Der Himmel zieht sich zu. Es ist nicht mehr so sehr heiss.
12.06.-18:12 Nach über drei Stunden kommt die Störchin ..
12.06.-18:12 ..und sie werden wieder gefüttert.


Das Jahresprogramm für 2020

Suche