Fototagebuch

20. Mai 2014

Küken: 28.-27. Lebenstag

20.05.-06:38 Beide haben sich auf die Füße gestellt - Aber nur für 1-2 Sekunden, dann sitzen sie wieder.
20.05.-07:05 Es gibt Futter
20.05.-07:36 Nach 30 Min. füttert die Störchin die zweite Portion - Viel ist es aber nicht mehr.
20.05.-07:38 Das kleine Küken lernt das Stehen schneller als das größere. Bestimmt ist dabei das leichtere Gewicht ein Vorteil.
20.05.-07:38 Es kotet im hohen Bogen über den Nestrand. Der leuchtet mittlerweile gleichmäßig weiss vom Kot der vier Störche..
20.05.-07:44 Bei der Gefiederpflege
20.05.-07:57 Sie haben wieder Hunger und betteln bei der Störchin nach mehr Futter. Sie hat nichts mehr, es tropft nur Speichel aus ihrem Schnabel.
20.05.-07:57 Sie schnappen nach dem Nistmaterial. Bei sehr starkem Hunger fressen Küken auch Nistmaterial. Aber gefressen haben die Beiden es nicht.
20.05.-07:57 Sie brauchen nun größere und sättigende Futtermengen. Für die Altstörche wird es immer schwieriger die herbeizuschaffen. Bei der Beutesuche gibt es viel Konkurrenz - die Eltern der vier Küken im Eisweihergebiet, die Eltern der 2 oder 3 Küken im Ried und die der anderen Storchenhorste im Markdorfer Umland.
20.05.-08:12 Nach 15 Min. kommt der Storch mit Futter.
20.05.-08:12 ....
20.05.-08:12 Das Kleine schnappt den Wurm, vielleicht haben auch beide gleichzeitig zugepackt..
20.05.-08:12 ..Nun beginnt ein "Tauziehen".
20.05.-08:12 ..Jeder zieht an seiner Seite...
20.05.-08:12 ..Kräftemessen mit Unterstützung der Flügel..
20.05.-08:12 ..Das kleine Küken lässt nicht los - Es wird Sieger.
20.05.-08:13 Da verschluckt es etwas leuchtendes Rundes ?? ein gelbes Küken ??
20.05.-08:18 Wie Indianerschmuck sehen die wachsenden Schwungfedern aus..
20.05.-08:18 ..Enge Schäfte die aufplatzen - An den Enden quellen die plustrigen Federn heraus.
20.05.-08:21 Die Schäfte sind aus dünnem Hornmaterial ( wie sehr, sehr dünne Fingernägel) Wegen der durchscheinenden schwarzen Federchen leuchten die Schäfte hellgrau.


Das Jahresprogramm für 2020

Suche