Fototagebuch

4. Mai 2014

Küken: 12.-11.Lebenstag

04.05.-06:30 Zwei der vier Küken sind gestorben. Tote Küken werden von den Altstörchen aus dem Nest geworfen oder verschlungen.
04.05.-06:31 Alles was wir im Nest beobachteten, war in den vergangenen Tagen für den Bereich Bodensee/Oberschwaben normal - Das erfuhren wir von der Storchenbeauftragten Ute Reinhardt. Sie konnte überall auffällige Unregelmäßigkeiten bei der Fütterung beobachten und in allen Nestern sieht sie momentan sehr dunkelgrau verfärbte Störche.
04.05.-06:31 In der vorherigen langen, trockenen Phase hatte sich viel Staub gebildet. Der ist im Regen zur schlammigen Paste geworden, die nun fest im Gefieder und in den Dunen sitzt. Das die jüngsten, schwächeren Küken während des länger andauernden nassen Wetters sterben - damit hat Frau Reinhardt gerechnet.
04.05.-07:00 Der Storch kam mit Futter - Hier würgt er es auf den Nestboden.
04.05.-07:00 Etwas leuchtend weißes ist dabei und viele Würmer kann man sehen.
04.05.-07:01 Eine Minute lang fressen sie konzentriert. Hier kann man gut die abgespreizten kleinen Flügel sehen.
04.05.-07:01 Das linke Küken verschlingt etwas großes, dunkles (Maus?)
04.05.-07:01 Es wird wohl das ältere Küken sein, da es den Kopf immer ein Stückchen höher reckt als das andere.
04.05.-08:05 Eine Stunde später ist die Störchin wieder da und pflegt Ihr Gefieder. Wir werden ja verfolgen können, wie lange es dauert, bis der Dreck wieder verschwunden ist.
04.05.-08:13 Dann bekommen die Küken ihr zweites Frühstück.
04.05.-08:15 .....
04.05.-08:36 Das sieht nach einem strahlenden Sonnentag aus. Heute findet in Markdorf das Dixiefest statt. Überall in der Stadt wird es Musik und Trubel geben. Wenn es keine plötzlichen, knallenden Geräusche gibt, lassen sich die Störche davon nicht stören.
04.05.-11:36 Schon die 4. Mahlzeit heute - Und die Störchin verschlingt eine Blindschleiche (vermutlich) Vor ihrer Schnabelspitze hängt sie noch in der Luft.


Das Jahresprogramm für 2020

Suche