BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Totfunde

Bitte senden Sie Fledermaus-Totfunde gut in Alufolie verpackt, mit Funddatum und Fundort versehen und nach vorheriger telefonischer Absprache an die Adresse des „Arbeitskreises Fledermäuse Bodensee-Oberschwaben”. (siehe dort)

Die Tiere werden für Untersuchungen auf Krankheiten, Rückstandsanalysen und die Landessammlung benötigt. 

Der Zustand der Totfunde spielt ausdrücklich keine Rolle. 

Die Aufbewahrung der Fledermaus-Totfunde geschieht mit Ausnahmegenehmigung der Höheren Naturschutzbehörde in Tübingen.

Quelle: http://markdorf.bund.net/natur/artenschutz/fledermaeuse/totfunde/